Über mich

Hej,

mein Name ist Heiner und ich bin Ehemann und Vater einer großartigen Familie. Während meiner Elternzeit wurde mein Interesse an Blogs wiederbelebt, sodass ich kurzerhand diesen Blog startete. Schon während meiner Schulzeit habe ich einen Blog betrieben, damals aber noch als reines HTML-Dokument. Hier auf vaterwelten.de geht es um meine Familie, meinen Job, mein Leben und natürlich um mein Hobby.

Meine Familie

Wir wohnen in Krefeld ganz in der Nähe der Großeltern. Unsere Tochter kam 2016 zur Welt und freut sich sehr über die kurzen Wege zu Oma und Opa. Meine Frau und ich arbeiten in Teilzeit. Wir wechseln uns mit der täglichen Betreuung unserer Tochter ab, denn als bedürfnisorientierte Eltern ist jedem von uns eine enge Bindung sehr wichtig. Wir haben ein Familienbett und kaufen für unseren Nachwuchs ausschließlich gebrauchte Spielsachen und Klamotten zum Anziehen. Vornehmlich aus natürlichen und ökologischen Materialien.

Mein Leben

Meine Familie ist mein Ein und Alles. Schon als Jugendlicher wollte ich jung Vater werden. Mit 32 Jahren hat es dann geklappt. Ja, ich bin verheiratet, lebe aber ansonsten kein 08/15-Leben. Materielle Dinge sind mir nicht wichtig, es zählt die Qualitätszeit. Wir haben unser Auto verkauft, weil wir lieber mit dem Rad fahren. Trotzdem geht es mit Fiete auf Reisen, zum Beispiel nach Schweden, Spanien oder Frankreich. Wir kaufen unsere Lebensmittel auf dem Markt ein und versuchen so wenig Müll wie möglich zu produzieren.

Meine Hochsensibilität

Menschen mit einer hochsensiblen Art werden HSP (high sensitive person) genannt. Sie alle reagieren überdurschnittlich hoch auf bestimmte Reize, die viel eingehender wahrgenommen und verarbeitet werden. Manche HSP nehmen z. B. Gerüche, optische und akustische Eindrücke intensiver oder facettenreicher wahr, andere bemerken beispielsweise feine Nuancen in zwischenmenschlichen Beziehungen, können manchmal gar fühlen, ob eine Person lügt. In der Kategorie Hochsensibilität habe ich meine Erlebnisse und Gedanken zu HSP zusammen getragen.

Mein Job

In Kiel habe von 2010 bis 2016 Soziale Arbeit mit Schwerpunkt Rehabilitation und Gesundheit studiert. Eigentlich hatte ich vor, nach dem Master in Forschung, Entwicklung und Management zu promovieren. Ehrlich gesagt bin ich sehr glücklich darüber, mich für meine Familie entschieden zu haben, als für eine Promotion. Lieber habe ich meine Nase in die Praxis gesteckt und arbeite nach einem kurzen Schwischenstopp in der Kinder- und Jugendarbeit nun als Klinischer Sozialarbeiter. Trotzdem lehre ich noch sehr gerne an Hochschulen und gebe Seminare zu verschiedenen Themen. Die kritische Auseinandersetzung mit Studierenden mag ich nämlich besonders.

Meine Leidenschaft

Als Kind bin ich mehr oder weniger auf einem Flugplatz in NRW groß geworden. Mit 13 Jahren durfte ich das erste Mal selber ein Segelflugzeug steuern und mit Anfang 20 absolvierte ich die Ausbildung zum Fluglehrer. Seitdem bringe ich ehrenamtlich in meiner Freizeit (nein, dafür bekomme ich kein ein Geld! Ja, wirklich! Null Euro, nüschts, nada, niente) Menschen das Fliegen bei. Nach meinem Umzug aus dem hohen Norden zurück nach NRW habe ich beim LSV Grenzland e.V. in Grefrath einen tollen und familienfreundlichen Verein gefunden.

Viel Spaß auf meinem Blog