Strategieberatung

Strategieberatung

Väterorientierte Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Die Vereinbarkeitsfrage wurde bisher weitgehend als „Frauenproblem“ verstanden und der Arbeitsmarkt hält immer noch das klassische Männerbild vom Haupternährer der Familie mit gradliniger Karriere wach. Mit der Geburt des ersten Kindes stolpern viele Väter dann in ihre persönliche Traditionalisierungsfalle: als Hauptverdiener ohne genügend Zeit für Familie.

Bestehende Vereinbarkeits-Angebote richten sich in erster Linie an Mütter; Väterorientierte Personalpolitik wird noch zu wenig als Wettbewerbsvorteil um die Anwerbung von Fachkräften gesehen. Zukünftig werden die demografische Lücke und der zunehmende Fachkräftemangel zwangsläufig mehr Partner-schaftlichkeit bei der Erwerbs- und Familienarbeit von Beschäftigten herbeiführen.

Motivierte und gut ausgebildete Mitarbeiter*innen sind der Schlüssel für erfolgreiche und wettbewerbsfähige Unternehmen.

Aktuelle Umfragen zeigen, dass heutige Väter mehr Zeit mit der Familie verbringen wollen. Gleichzeitig fühlen sie sich dem Unternehmen verpflichtet und wollen flexibler arbeiten. Home-Office, Vier-Tage-Woche oder Stundenreduzierung sind geeignete Maßnahmen für Vereinbarkeit von Familie & Beruf.

Der Renteneintritt der Boomgeneration verschärft den Fachkräftemangel in Deutschland. Mit einer väterorientierten Familienpolitik steigern Sie Ihr renditenpotenzial und stellen das Unternehmen zukunftsfähig auf.

Wie hoch ist der Wechselwille, wenn sich Familie & Beruf nicht vereinbaren lassen?

Quelle: Civey Umfrage audit 2020, berufundfamilie Service GmbH

  • 18- 29-Jährige 77% 77%
  • 30- 39-Jährige 76% 76%
  • 40-49 Jährige 68% 68%

Stimmen

Das sagen unsere Kunden

»Heiner Fischer unterstützt nicht nur einzelne Kontaktpunkte in einem Väternetzwerk, sondern leistet auch übergeordnete Strukturierungshilfe am Standort, um das Väternetzwerk anschlussfähig zu machen. So kann ein durch ihn geplantes oder entstehendes Väternetzwerk einen Standort aufwerten und Partnerschaftliche Vereinbarkeit unterstützen. Letzeres zahlt dann ein, in die Themen: Frauen in Führung, Altersarmut bei Frauen, Fachkräftemangel.«

Martina Koch

Servicestelle Familie & Beruf SHG Kliniken

»Heiner ist ein sehr einfühlsamer und verständnisvollet Mensch, der mit seinem Engagement einen Bereich beleuchtet, der in unserer Gesellschaft Aufmerksamkeit und Widmung braucht. Er etabliert und fördert ein Väterselbsverständnis, welches Väter auf Augenhöhe mit Familie, Job und Partnerachaft setzt. Kurz: Er ist Inkubator eines gleichberechtigen Familienbilds in dem Männer als Väter ihre Rolle neu erleben können und sollen.«

Daniel Bamler

Teilnehmer Väterkreis

4,96 von 5

sehr gut

100% Empfehlungen

KUNDENEMPFEHLUNGEN

4,96 von 5

SEHR GUT

100% Empfehlungen

Anfrage & Kontakt

Lassen Sie sich von uns beraten

In einem gemeinsamen Strategieworkshop finden wir heraus, welche Maßnahmen zu Ihrem Unternehmen passen.

Gerne präsentieren wir unsere Online Plattform FlexHub und erstellen Ihnen ein unverbindliches Angebot.

FAQ

Fragen & Antworten

Wie läuft ein Strategieworkshop ab?

In einem Strategieworkshop erarbeiten wir zielgruppengerechte Maßnahmen für Ihr Unternehmen. Mit Hilfe von Instrumenten, wie beispielsweise Mitarbeiterbefragungen, ermitteln wir die Bedarfe von Vätern in Ihrem Unternehmen.

Welche Maßnahmen bieten Sie an?

Unternehmen buchen gerne einen Vortrag oder ein Seminar zum Thema »Aktive Vaterschaft als Schlüssel für gelungene Vereinbarkeit von Familie & Beruf«. So lernen Sie uns und unsere Arbeitsweise kennen. In einem Strategieworkshop ermitteln wir die Bedarfe und schlagen geeignete Maßnahmen vor. Neben persönlichen Beratungsangeboten für Mitarbeiter*innen bauen wir für Sie ein Väternetzwerk in Ihrem Unternehmen auf. Ihre Mitarbeiter*innen erhalten Zugang zu unserer Online Plattform FlexHub und treffen sich regelmäßig digital und real. Sollten Ihre Mitarbeiter*innen lieber anonyme Beratungs in Anspruch nehmen, bieten wir über unser Employee Assistance Program (EAP) auch das an.

Was ist FlexHub?

Bei FlexHub handelt es sich um ein digitales Väternetzwerk in Ihrem Unternehmen. Die OpenSource Plattform ermöglicht Ihren Mitarbeiter*innen sich digital zu vernetzen. Es stehen Ihnen diverse Funktionen für die Collaboration zur Verfügung.

Was ist ein Employee Assistance Program (EAP)?
Bei einem Employee Assistance Program (EAP) handelt es sich um ein externes Angebot für Ihre Mitarbeiter*innen, das anonyme Beratung anbietet. Ihre Mitarbeiter*innen können uns per Mail, Telefon und Video zu entsprechenden Zeiten kontaktieren. Die Kurzzeitberatung wird von ausgebildeten Sozialarbeiter*innen durchgeführt und ist für die Mitarbeiter*innen kostenlos. Für weitergehende Behandlungen überweisen wir an Netzwerkpartner und lokale Beratungsangebote. Ihr Unternehmen erhält einfache Nutzungsstatistiken, die keine Rückschlüsse auf Mitarbeiter*innen zulässt.